ÖSTERR. STAATSMEISTERSCHAFT FEUERPISTOLE 2021

Linz, 8.9. bis 12.9.2021

Großartige Erfolge konnte das kleine HSV-Absam Team mit Rudolf Sailer, Herbert Sailer und Saski Kerber anlässlich der Österr. Meisterschaften einfahren. 

Gleich im ersten Bewerb gab es auch die ersten Medaillen: Rudi Sailer konnte im Finale Männer/Schnellfeuerpistole (olympischer Bewerb) nach mehreren Shoot Offs (Stechen bei Punktegleichheit) die Bronzemedaille erobern. Herbert startete bei den Senioren 1. Nach dem 1. Durchgang noch in Führung holte in der Burgenländer Wolfgang Heiling noch ein und somit wurde es Silber.

Rudolf Sailer gewann den folgenden Sportpistolenbewerb Sen. 1 am nächsten Tag mit sehr guten 569 Ringen. Im anschließenden Mixed Team Bewerb Standard Pistole holte sich Rudolf Sailer gemeinsam mit Tanya Antonevich (SG Wörgl) den Sieg! Herbert Sailer und Saskia Kerber starteten ebenfalls in diesem neuen Bewerb und scheiterten knapp nach dem Halbfinale am Aufstieg ins Finale, somit wurde es der 6. Rang. Saskia Kerber schaffte den Einzug ins Finale Frauen Sportpistole und machte hier einen Platz gut und erreichte Rang 7.

Einen weiteren Sieg wurde es dann für Rudolf Sailer mit der Freien Pistole Sen. 1. Hier holte sich auch die Mannschaft Tirol Gold. 
Im letzten Bewerb kassierte Rudolf Sailer wiederum die Goldmedaille ein, Herbert Sailer sicherte sich mit einer guten 10 Sek. Serie Bronze. Das Team mit Rudolf u. Herbert Sailer sowie Mario Jofen (SG Nußdorf) gewann diesen Bewerb souverän.


v.l. Herbert u. Rudolf Sailer

TIROLER LANDESMEISTERSCHAFT FAUSTFEUERWAFFE-GROSSKALIBER 2021

Schwoich, 04.09.2021

Nach langer Corona–Abstinenz, bzw. erzwungenen Trainingsausfall wurde heuer wieder die Tiroler Meisterschaft, Bewerb FFWGK (9 mm Großkaliber – beidhändig) im kleinen 20/20 und großem Bewerb 30/30 ausgetragen.
HSV-Schütze Reinhard Kocznar konnte an seinen letztjährigen Erfolg (Bezirksmeister Klasse Sen II) anschließen, und erkämpfte bei der Landesmeisterschaft 2021, inzwischen in Klasse S 3 aufgerückt, im großem Bewerb 30/30 mit 570 Ringen die Silbermedaille. Angemerkt muss werden, dass R. Kocznar als einziger Teilnehmer, den zweihändigen Bewerb immer einhändig schießt.
Ergebnisse S 3:
1. Adam Lehnert, SG-Hopfgarten 575; 2. Reinhard Kocznar HSV-Absam 570; 3. Heinz Stecher 564 Ringe, SG Hopfgarten


Reinhard Kocznar

weiterführende Informationen: siehe Tiroler Landesschützenbund/Sportliche Großkaliberpistole

BEZIRKSMEISTERSCHAFT FEUERPISTOLE 2021

Hall, 12./13.8.2021

Mit nur drei SchützInnen war diesmal der HSV-Absam zur Bezirksmeisterschaft angetreten. Trotzdem waren diese durchaus erfolgreich:
Allen voran Rudolf Sailer der mit absolten Spitzenresultaten aufzeigte. Mit 577 Ringen im Schnellfeuerbewerb, 554 R. mit der Standardpistole und abschließenden 574 Ringen im Sportpistolenbewerb ließ er jeweils die Konkurrenz mit großem Abstand hinter sich. Herbert Sailer sicherte sich mit 549 Ringen den 2. Rang mit der Schnellfeuerpistole, und wurde 3. im Standard. Und Saskia Kerber holte sich bei den Frauen mit der Sportpistole die Silbermedaille.

BM FP 2021 sailer brueder 
v.l. Herbert u. Rudolf Sailer

TIROLER LANDESMEISTERSCHAFT FEUERPISTOLE 2021: HSV ABSAM WIEDER ERFOLGREICH!

Schwoich, 24.-25.07.2021

Mit nur einem kleinen Team angetreten, aber umso erfolgreicher abgeschnitten haben unsere Sportschützen. Den Anfang machten Rudolf und Herbert Sailer: Rudolf gewinnt die Allg. Klasse Männer im Bewerb Schnellfeuerpistole, ebenso wie Herbert Sailer die Seniorenklasse 1. Im Standard-Bewerb lief es deutlich schlechter: Hier wurde es jeweils nur die Bronzemedaille für die Brüder.
Die Mannschaft Standardpistole mit David Gstir, Rudolf u. Herbert Sailer holte sich dann aber die Goldmedaille ab.
Den Bewerb Sportpistole Sen 1 gewann wiederum Rudolf Sailer, Saskia Kerber wurde Dritte bei den Frauen. Zentralfeuer: David Gstir holte Silber und Gabriel Neururer Bronze. Das Team mit R. Sailer, D. Gstir u. G. Neururer holte Gold.


v.l. Herbert u. Rudolf Sailer, Gabriel Neururer, David Gstir

50 JAHRE HSV-ABSAM PISTOLENSCHÜTZEN!

Absam, Mai 2021

Zum 50er Jubiläum möchten wir, als einer der kleinsten - aber zugleich auch einer der erfolgreichsten Sportschützenvereine Österreichs, in diesem beachtlichen Zeitraum nicht nur unsere sportlichen Leistungen in den verschiedensten Altersklassen und Bewerben mit teilweisen Superlativen aufzeigen, sondern auch den Beginn und die Entwicklung der Sektion/Zweigverein Pistolenschützen:

1965/66: Gründung HSV Tirol mit mehreren Sektionen in Absam (Kaserne Absam). Präsident: Mjr Karl Ruef, Sektionsleiter Schießen (Gewehr): Vzlt Kurt Waldegger. 

1967 entdeckt der BH-Waffenmeister OStv Josef Seidner bei einem Kaderschießen in Absam das Talent von Hermann Sailer (34 J.) und animiert ihn als Sportschützen, seinem Verein (IHG) beizutreten.
Überlegung: schließlich war Sailer (Mitte 30) gerade dabei, sportlich zurückzuschalten und seine bisherige Laufbahn als Ringer (mehrf. Tiroler Landesmeister u. Österr. Staatsmeister im Ringen) zu beenden.
Kurios: 1968 wird Sailer an einem Wochenende (Sa) das letzte Mal Tiroler Landesmeister im Ringen, und (So) Landesmeister im Schießen Luftpistole (377).  Beginnt im Herbst 68 mit “Freie” -50m Pistole Training, qualifiziert sich: 1969 für die 1. EM Pilsen: 549 Ringe Freie Pistole 50 meter = pers. Rekord mit Leihpistole + unpassenden Griff;  Österr. Mschfts - Rekord 2.190 Ringe (H. Garschall 562 Bronze, H.Sailer 549, R. Dollinger + W. Stejskal je 540

1970: Gründung + Aufbau der HSV Pistolengruppe auf Anregung BMfLV Ing. Georg Prader; Anlaß Dienstfreistellungsansuchen für EM 69. Prader: “warum ist der nicht beim HSV?” Info: weil es in Tirol keinen HSV mit Pistolenschützen gibt! Prader: "dann sollen´s einen machen".
Sailer übernimmt beim HSV als autoditakter Schütze (Kombinierer - 5 Bewerbe) die Multifunktion: Sportleiter, Übungsleiter, Waffen-Orga, Presse, Vereinsjacken, entwerfen v. Vereinsabzeichen, Orga.

Gewaltiger Aufschwung der Pistolengruppe:  Ca. 3 Jahre nach dem Start ist der HSV-Tirol, mit ca 12 Schützen bester Tiroler Pistolenverein und stellt die ersten Frauen und Jugend bei Bezirks + Landesmeisterschaften – Feuerpistole. Erste. Bez- Meisterin: Cilli Kocznar, (Colt Revolver, KK); erste Ld. Meisterin und erste Vereinsmeisterin Hilde Pomaroli (542 Ringe KK - Margolin-Pistole); erster Tiroler Jug + Juniorenmeister: Hannes Blazicek. Wettkämpfe mit PCS - Salzburg, Zell / See, Klagenfurt,  Meran, Wels, Baden, Götzendorf usw. (Hilde Pomaroli: erster Duell 50er am PSV Stand in Wels).

Zu den ersten Mannschaftsstützen (Spitzenschützen), die teilweise auch bei Tiroler/ÖHSV/Staatsmeisterschaften Spitzenplätze bzw. Erfolge erzielten, gehörten anfangs: Hilde Pomaroli, Josef Haller, Karl Strickner, Erwin Schuster, Fritz Spiel
später: Heinz Trenkwalder, (später Sportleiter) Toni Unterdorfer, Klaus Hundegger, Tusch Luis, Engelbert Dockner, Rotraud Rachle', Martha Santeler- Hedy Konzett –und von früheren Jug/Junioren in die Männerklasse gewechselten  Rudi, Herbert u. Willy Sailer, Alexander Wutte - Mirko Blatancic - Giovanni Bossi - David Gstir.

Schießstände:
Training anfangs am Truppen-Pistolenstand Thaur Mure; offener, windiger Stand mit Flugdach, unebener Schotterboden, nur 23 m Schießdistanz, keine Wendeanlage, links ganz offen zum Wald hin;  zusätzlich Trg: ab 1972 auf dem neu eröffneten LdHpt-Schießstand Arzl (2 x Woche) – als Zweitmitglied bei der IHG.


Foto: alter Truppenpistolenstand bis Neubau 1977

1972:
März: ÖM Luftpistole Sbg/Maxglan: Tirol erstmals Österr. Staatsmeister- Mannschaft (Dollinger, Tollinger IHG ,Graber SG Zams, H. Sailer HSV)

Foto: Tiroler Mannschaft

August: Bezirksmeisterschaft- Arzl, kurz vor Ol. Spiele München : 50 m Pi 1. Hm Sailer HSV, 562 Ringe (pers. Rekord + Standrek. bis dato) 2. R. Dollinger 554
September: Olympische Spiele München 3. (Bronze), Rudi Dollinger IHG, 560, Hm Sailer Quali knapp verpasst
Oktober: ÖM Feuer-Pi, Graz:  1. R. Dollinger 560; 2. Hm Sailer 553; + D. Zimmermann + Dr. Franz Kohler  Tirol = erstmals Österr. Mschfts-Staatsmeister Feuer-Pi, + Österr. Mschfts- Rekord

1973:
Lage: HSV Schützen (IHG Zweitmitglieder) gem. Vertrag 2 x per Woche Stand 1/2 Tag f. Training reserviert. Hausmeister nicht sehr hilfsbereit, ständige Probleme/Schikanen - schwierige Situation.....

Bezirks + Landes- Meisterschaften erstmals für Frauen , weil 5 Frauen am Start (3 vom HSV + 2 IHG)
1. Bez.- Mschft-Teilnahme: HSV stellte alle Titel! Sportpistole Frauen: 1. Cilli Kocznar 509 Ringe; erste Bezirksmeisterin, HSV (Colt Vereinsrevolver) 2. Gerda Kofler - beide HSV , 3. Key Adolf IHG
Sportpistole: Jun: 1. Hannes Blazicek 542; + 1. 50 m- Pi: 522 ; Tir. Jun Rekord
OSP: 1. H. Sailer 584; ZF + Standard: 1. Dr. Heinz Münzberger 579 + 566; 50 m: 1. E. Schuster 522

1. Vereinsfoto mit erster Vereinsjacke:
      
v.l. Josef Haller, H. Blazicek, C. Kocznar, Erwin Schuster, Dr. H. Münzberger, H. Sailer                 Hannes Blazicek, Landesrekord Freie Pistole 522 Ringe

Tir. Ld- Mschft mit erstmaliger von Teilnahme HSV-Frauen + Junioren:
Sportpistole Frauen: 1. Hilde Pomaroli, erste Tiroler Landesmeisterin, HSV 508; 2. Gerda Kofler HSV. Junioren: 1. Hannes Blazicek 535, 2. H. Oberegger, R. Pümpel - alle HSV

1974: Bezirks- Meisterschaft:
HSV - von 11 Bewerben: 7 x 1. Rang, 6 x zweiten und 6 x dritten Rang. OSP: 1. H. Sailer 594 von 600 Ringe = pers. Rekord

1974: Tir. Landesmeisterschaft:
SpoPi Frauen: Hilde Pomaroli 527 (Tir. Ld Rekord mit Margolin-Vereinspistole)
erste Ränge: H. Sailer, Std: 552 + ZF 574; OSP: H. Münzberger 587; SpPi S 1: E. Schuster 560

                                gruendung
stehend v.l.  H. Münzberger, H. Blazicek, Hilde Pomaroli, F. Spiel, E. Schuster            HSV-Absam Sportschützen vor dem Landeshauptschießstand in Arzl/IBK
vorne v.l. K. Strickner, H. Sailer, OSM K. Waldegger

1974: HSV-T übersiedelt von Arzl nach Mils

HSV - Vereinsmeisterschaft in Mils, ca. 15 Schützen, Leitung H. Sailer:
SpoPi Frauen: 1 Hilde Pomaroli 546 (pers. Rekord);  SpoPi Männer: 1. H. Münzberger 589 (pers. + Vereins + Standrekord bis dato); Freie - 50 m: 1. Erwin Schuster 537 (pers. Rekord)

Anm. Olympische Spiele: der Wiener Dr. Heinz Münzberger verstärkte 2 Jahre (beruflich- Arzt, mit Gattin Gabi- Bankerin in Ibk) unseren Verein und nahm für Wien 1980 (im Bewerb Wurftauben) in Moskau, und Hermann Sailer (Schnellfeuerpistole) für Tirol an den Olympischen Spielen in Moskau + Seoul/Korea teil.

1977-1979: Bau eines eigenen 25m Standes in Absam/Thaur Mure (Areal Andreas-Hofer-Kaserne). Eröffnung: 1980

Am Beginn: Drei Großwettkämpfe in Absam:
1. 1979: (vor Eröffnung) WK: ÖHSV + Österr. Polizeisportverband + Zollsportverband -
Einzelsieg: Hm Sailer - Schnellfeuer Pi (593) + ZF Pi Kal 38: 583 (Stechen - J. Schwarz, HSV St. Johann/P.) Mannschaftsieg : ÖHSV
2. 1980: ÖHSV - Honved Budapest (ung. Mil Sport, = mit Teile Nationalteam vergleichbar) legendärer Spruch v. Obst Seyer bei Begrüßung im UO-Kasino: . . “und alles Gute für den Wettkampf,
ich persönlich halte es mit Churchill: lieber gesund an der Bar, als krank im Spital” Einzelsieg: Hm Sailer - Schnellfeuer (590) Mannschaftssieg: Ungarn
3. 1981: ÖHSV – MHSZ (ung. Mil - Sportverband) + erstmals ung. + österr.Frauen Pistolenteam (Österr: mit Ol. Teilnehmerin Christa Strahalm) Einzelsieg: Hm Sailer – Schnellfeuer (591) Mannschaftssieg: Ungarn

HSV- Jugend / Junioren Boom - Superlativen: Anfang 1980er bis Mitte 90er Jahre
Der Verein stellt:
mit 13 Jahren: Willy Sailer, jüngster Öst. Jug. Meister (bis 18 J) - LuPi: 370 Ringe ÖM 84 Wien (Tiroler Jugendrekord)
mit 13 Jahren: Michael Kritzinger “jüngster mit Silber “ bei ÖM LuPi 360, Hollabrunn 85
mit 14 Jahren: Oliver Heigl "jüngster Österr. Meister SpPi": 545 ÖM Arzl
mit 13 Jahren: Roland Bauhuber jüngster -ÖHSV Teilnehmer LuPi 332  St.Pölten
mit 6 Titeln (Jug/Jun) Rudolf Sailer am erfolgreichsten, 1984: Österr. Jugendrekord OSP 582 R. + Niederösterr. Juniorenrek. OSP 588 Ringe
mit 3 Titeln Jug/Jun : Herbert Sailer und Österr. Junioren Rekord 581 Ringe Sportpistole
HSV stellt 1983 + 84 mit jüngster Tiroler Jugend Auswahl (12-15 Jahre) Österr. Meister-Team

ÖM LP 1984 Wien Jugendklasse web Rudi web Heigl Oliver ÖM Gold web
ÖM Luftpistole 1984: 1. Rang Willy Sailer, 3. Rang Herbert Sailer                                  Rudi Sailer                                   Oliver Heigl mit der Goldmedaille ÖM Jugend

Unsere HSV -Jugend erzielte in der Folge zahlreiche Tiroler + ÖHSV + Österr. Meistertitel, bzw. Rekorde in verschied.Bewerben
Michael Kritzinger , Nico u. Oliver Heigl, Thomas Wazac , Thomas Wulf, Willy - Herbert – Rudi Sailer

ÖHSV (Österr. Heeressportverbandsmeisterschaften): 1996 + 2001 in Absam mit vielen Jugendliche vom HSV-Absam
Michael Kritzinger, Oliver u.  Niko Heigl,  Roland Bauhuber, Johann Hatzl, David + Klara Gstir, Thomas Simonkai, Seiwald, Gülden

ÖHSV Absam SeiwaldSimonkay Thomas  ÖHSV Absam Gstir Hatzl Bauhuber web   Wutte Alex ÖHSV Absam 
ÖHSV 1996: v.l. H. Sailer, R. Bauhuber, T. Seiwald, T. Simonkay            ÖHSV 2001: v.l. H. Sailer, D. Gstir, J. Hatzl, K. Gstir, R. Bauhuber         Alexander Wutte

Jugendgruppe 3 web  Jugendgruppe 1 web
Letzte Jugendgruppe (LuPi): WK-Teilnahme nur mehr bei Vereinsmeisterschaft. 

Internat. Junioren-WK:

Rudi Sailer (17J.): Jun EM Quali : Budapest: OSP 582; Linz: OSP 590!
Herbert Sailer: Jun-4 Nationen -Turnier Pforzheim: Sieger SpoPi 581 (Ö-Rek.) + OSP 586; Jun Länderkampf Ibk, gegen Schwaben: 1. Standard 556

Junioren-EM Teilnahme: Hannes Blazicek 50 m Pistole DK, Rudi Sailer (Titograd), Herbert Sailer (Hun,Cro,Fin - 8. Rang 571 R. Sportpistole; 12. Rang 580 OSP) Michael Kritzinger (Cro)
hb michael kr
Herbert Sailer u. Michael Kritzinger im Nationalkaderanzug

Erfolge allgem. Klasse: 
Als Verein: – bisher : ca 260 Staatsmeistertitel Einzel + mit Team Tirol + zahlreiche Österr. Rekorde
Österr. StaatsmeisterIn Einzel  (+ Team) allg. Klasse Einzel z. teil mehrfach: Hermann, Rudi, Herbert, Willy Sailer – G. Bossi,. Hedy Konzett
Erste Tiroler Staatsmeisterin -SpPi: Hedy Konzett  (als S 2)  in der Frauenklasse und ÖRekord Schnellfeuerpistole Seniorinnen II
Österr. Staatsmeister im Team Tirol (+ Plazierung Gold, Silber oder Bronze): Engelbert Dockner, Alios Tusch , Martha Santeler,  Alexander Wutte, Mirko Blantancic,  David G.

hedy rudi mirko web neu1  TT Sailer Brüder ÖSTM 2014 ohne Text web
v.l. Rudi Sailer, Hedy Konzett, Mirko Blatancic                                         TT-Bericht: Drei Brüder für ein Halleluja - Herbert, Rudi und Willy Sailer sorgten für historischen Erfolg
                                                                                                             Foto: Rottensteiner
Erfolge Senioren III (Altschützen):
Österr. Meister: Heinz Gutmann (4 x Einzel u. Mannschaft) und Ing. Max Segl (Mannschaft)
Gutmann Segl
v.l. Trainer Hermann Sailer, Ing. Max Segl, Heinz Gutmann

International:
1975:
Vier internationale Siege in einer Woche von Hm. Sailer:
In Stockerau : 3 Siege: 50 m Pistole: 558; Standard 567; Zentralfeuer 586 Ringe, (Standrekorde). In Biel/CH: 2 Tage später: Sieg im Zentralfeuer 587 Ringe, Nagantrevolver (Stechen mit H. Garschall)
2 x EM:
EM Bukarest UIT (ISSF) Bewerbe Bukarest: H. Sailer mit Nationalteam: Bronze Zentralfeuerpistole (1. internat. Medaille)
EM Madrid Ol. Bewerbe Madrid: H. Sailer Schnellfeuerpistole, 590 Ringe (Führung nach 1. Halbprogramm mit 298 Ringen) + Petritsch 591; H. Peter Schmid Freie Pistole 560 R.

G. Bossi: EM 1. u.2. Rang, WM 2x 3. Rang; Hm Sailer: EM 3. Rang Team; WM 2. Rang Einzel + 2. u. 3. Rang Team; 2 x Olympia Teilnahme: 1980 Moskau, 1988 Seoul/Korea; Rudolf Sailer: EM und WM Teiln.

EM 1975 webklein         Hm Vizeweltmeister Std Suhl DDR 86
Foto: EM Bukarest 1975                                                                               WM 86' Suhl, DDR: v.l. Hermann Sailer (Silber), A. Meletnew (RUS,Gold), J. Basinskj (RUS, Bronze)

Militärweltmeisterschaften (CISM):
Teilnehmer seitens HSV-Absam: Kurt Waldegger, Rudi Scheiber, Hermann, Rudi u. Herbert Sailer, Giovanni Bossi.
Erfolge: Hermann Sailer im Team: 2facher Mil Weltmeister (Weltrekord 1992), Silber und Bronze (2x); Herbert Sailer: im Team Mil Weltmeister mit Vater Hermann (Jüngster und ältester Teilnehmer 1992 USA) und Team-Silber 1991 Nigeria
Giovanni Bossi: Einzel Gold mit WR und weitere Platzierungen.
Kurt Waldegger –Ö. Rekord 597 (Foto) selber geladene Muni GK. Rudolf Scheiber 4. Rang 1981 Kairo 300m GK Std Gewehr.

    Scheiber Rudi    cism 92 hbhm sweb
Kurt Waldegger                                                        Rudolf Scheiber                                               Herbert u. Hermann  Sailer

Aufnahme in die Heeres-Sport- und Nahkampfschule (heute: Heeres-Leistungsportzentrum):
Rudi Sailer (1984), Rudolf Scheiber (+KdtStv), Herbert Sailer (1986), Giovanni  Bossi (1991); 

Regionale Turniere des Militärweltsportverbandes (CISM) in Absam mit bis zu 10 Nationen am HSV 25 m Stand / Andreas-Hofer-Kaserne Absam in den 90er Jahren.
cism regional absam 1995
Österreichische Heeresauswahl (Siegerehrung A.H.Kaserne)

Heeresportler des Jahres: 1986 - Vzlt Hermann Sailer, HSV-Absam - Sportschiessen (zugleich Kdt. LZ 6) als einziger Schütze. Gewählt nach Punktesystem von Österr. Sportjournalisten, 60 Punkte vor dem Zweiten. 2 Jahre vorher: H-Sportler d.J.: A. Felder, HSV-Absam (Sprunglauf)

Internationale Seniorenwettkämpfe:
Intern. Senioren Meisterschaften von Pilsen: Hermann Sailer: 5 - 6 x Teilnahme: jeweils 1. Rang SpPi.
Senioren-Weltmeisterschaften: in Aarhus, DK; Brisbane - Gold Coast - Melbourne, Aus; Buenos Aires, Arg: Edmonton, Canada
Hermann Sailer: 19 facher Sen Weltmeister (vier Bewerbe ) jeweils mit großem Abstand.
Anmerk: Sen WM für ehem. Weltklasseschützen „gemähte Wiese"?; nicht unbedingt, der ehem. Europa + Weltmeister Ladislav Falta kam bei der ersten Int. Sen Meisterschaft Pilsen hinter H. Sailer nur auf Rang zwei; Und Olympiasieger Jan Kurka kam bei den WMG in Aarhus im Gewehr 60 Schuß liegend, mit guten 590 Ringen nur auf Rang vier; beide Schützen sind dann nie mehr angetreten.
Hm Sen WM Maxi Games web
Hermann Sailer mit 4 x Gold (Maxi-Games Argentinien)

Alle HSV - Pistolenschützen wurden als Anfänger von Null an (von 1970 bis dato) bis zum Teil- intern. Klasse von Hermann Sailer (neben Beruf, intern. Karriere + Familie) trainiert, bzw. betreut; ehrenamtlich, versteht sich - auch eine Superlative . 

Letzte Erfolge: 
Österreichische Staatsmeisterschaften 2019: Gold im Team LP5 Sen durch Willy, Rudi u. Herbert Sailer und Einzelsieg Willy Sailer. Feuerpistole: Einzel und Mannschaftsmedaillen durch Rudolf u. Herbert Sailer

Tiroler Landesmeister 2020 in Einzel und Mannschaft durch unsere HSV-Absam Sportschützen       2019: Verleihung der Absamer Sportnadel in Gold und Bronze der Gemeinde Absam
    

Derzeitige sportliche Situation des Vereines:

Schießstände:
1. Indoor 10 m Luftwaffenstand, Andreas-Hofer-Kaserne, derzeit nur v. Gewehrschützen benützt; aber für die Pistolenschützen
(aufgrund v. mil. Vorschriften) für Durchführung v. Wettkämpfen mit Nicht-Heeresangehörigen schwerlich möglich.
Die Luftpistolenschützen schießen daher seit ca. 30 Jahren am Indoor 10 m Stand der IHG, im Ol. Dorf/IBK gegen Gebühr.

2. 25 m Sportpistolenstand Thaur Mure: 10er Wendeanlage, immer vom Verein tadellos gepflegt, aber unsere Probleme:
zum Unterschied von privaten Ständen, die seit Bestehen nie dbzgl. Probleme hatten, wurde der Stand in früheren Jahren,
alle paar Jahre aus “Sicherheitsgründen” gesperrt; Folge: Trgs – Ausfall jedesmal über Monate (fallw. über ganze Saison).
Damit verbunden war auch Mitgliederschwund.

Sportliche Lage: trotz der lfd. Stand – Handicaps wurde hart weitergekämpft, und trotzdem noch intern. Erfolge erzielt.
Jetzt haben wir (auch andere Vereine) Nachwuchsprobleme; in den letzten Jahren hatten uns noch die Senioren, die
noch Landes + Staatsmeisterschaften in der allgem. Klasse gewonnen hatten – “über Wasser gehalten“.
Der lange “Corona – Zeitausfall” auf unserem Stand bis 1. Juni, hat uns in der Nachwuchssuche zusätzlich eingebremst.

Ab sofort –auch wieder für für Anfänger/Einsteiger: Schnupperschießen – Pistole, regelm. Aufsicht – Anwesenheit eines Trainers.

REINIGUNG UND REPARATUR WENDEANLAGENDACH 25-METER STAND

Absam, 11.12.2020

Vor Wintereinbruch war am Dach der Wendeanlage wieder eine aufwendige, gefährliche Wartungsarbeit fällig: Reinigung des Daches und der Dachrinne (wegen Überlauf) vom letzten starken Laubabfall; und Befreiung vom schnell nachwachsenden Dornengestrüpp.
Die Sanierung (Erdarbeiten hinter der Wendeanlage mit Pionier-Trupp) wurden wegen der besonderen Situation auf das Frühjahr verschoben. 

25 METER-SPORTSTAND: AUFRÄUMARBEITEN OKTOBER 2020

Absam im Oktober 2020

Vor der Wendeanlagedach-Wartung wurde das Schießstandvorfeld vom Laubbefall, der außerhalb der Mauer befindlichen
Haselnußstauden gereinigt; auch der rechte Stand wurde wegen durchbrechenden Boden mit neuen Brettern belegt.

 

 

 

STANDSANIERUNG 25M SPORTPISTOLENSTAND

Absam, 23.09.2020

Heuer war wieder einmal ein 25 m Stand Sanierung/Reparatur notwendig.

Unser Kassier Gilbert Habringer hat nun die unbedingt notwendige Reparatur der Rückschlag-Wände mit Hilfe von Gabriel, Diethard und Günter abgeschlossen, das Material wurde von Schützen gespendet.
Auch die Standbeleuchtung auf der letzten Blende wurde repariert.

Noch vor Wintereinbruch vorgesehen: mit einer anderen HSV-Arbeitsgruppe, die Fortsetzung der Reparatur des Daches der Wendeanlage; und die Beseitigung der nachrückenden Erdbewegung, dafür hoffen wir auf Hilfe der angeforderten Pioniergruppe des MilKdoT.

 

BEZIRKSMEISTERSCHAFT FEUERPISTOLE 2020

Hall i. T., 4.- 5.9.2020

Unsere Sportschützen konnten bei der am Haller Schießstand ausgetragenen Meisterschaft großartige Erfolge verbuchen. Allen voran Rudi Sailer mit vier Siegen in vier Bewerben mit großem Abstand. Gabriel Neururer konnten seinen ersten Sieg bei einer Meisterschaft einfahren, gefolgt von Saskia Kerber auf Rang 2. Herbert Sailer holte dreimal Silber. Alexander Wutte wurde 1. im Zentralfeuer und holte Bronze im Standardpistolen-Bewerb. Rudi u. Herbert Sailer schießen die Disziplin Freie Pistole für die SG Hall da dort optimale Trainingsbedingungen und die Einbindung in eine Mannschaft vorzufinden sind (der HSV verfügt über keinen 50m Stand). Die Mannschaft mit Rudi Sailer, Alexander Wutte und Gabriel Neururer konnte auch die Mannschaftswertung Sportpistole gewinnen.

REINHARD KOCZNAR HOLT MIT TIROLER MEISTER NÄCHSTEN TITEL!

Innsbruck/Arzl, 29.8.2020

Nach dem Bezirksmeistertitel holte sich Reinhard Kocznar nun auch den Tiroler Meister-Titel bei den Senioren mit der Faustfeuerwaffe Großkaliber! Mit 372 Ringen im Bewerb 20/20 ließ Reinhard, der als einziger HSV-Absam Schütze am Start war die Konkurrenz hinter sich. Ein großartiger Saisonabschluss also für Reinhard Kocznar, der sich neben vielen anderen Dingen vor allem auch als Krimischriftsteller betätigt (siehe: https://books.kocznar.com/).


Reinhard Kocznar

HSV-VEREINSMEISTERSCHAFT SPORTPISTOLE 2020

Absam, 29.8.2020

Zum Saisonende wurde noch die Vereinsmeisterschaft mit 9 teilnehmenden SchützInnen abgehalten (ein Ausfall krankheitsbedingt). Die Vereinsmeisterschaft war doch für die meisten Schützen ein Wettkampf, die nervenstärksten waren vorne.  Die Meisterschaft wurde nach der bewährten Handicup-Wertung durchgeführt: Schnitt der Trainingseinheiten im Vergleich zum Wettkampf.
Zur Vereinsmeisterin kürte sich Saskia Kerber mit 23 Punkten über dem Schnitt und einer pers. Bestleistung von 534 Ringen. Rang 2 ging an Hans Glockengiesser mit 7 Pluspunkten vor Hedy Konzett mit minus 1 und dem weiteren Preisträger Rene Prugger (minus 2 Pkt.)
Auch erwähnenswert: Martina Matuella hat in einer Duell-Serie erstmals 100 Ringe geschossen, 9 mal Mouche (Innenzehner) und eine normale 10. 
Auswertung: Hedy - David - Hermann

 

Weitere Beiträge ...

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.